BLOG

BLOG

BLOG

08. Januar 2019

SPIRIT - Hintergründe zur Musik und zum Video

Zur Musik:

Die Meditation „Spirit“ entstand bereits im Sommer 2015. Die neue Version von 2019 ist klanglich überarbeitet und an die Schwingung der Sonne um das Zentrum der Plejaden (Alkyone) angeglichen. Diese Urschwingung unseres Sonnensystems von 26 000 Jahren entspricht musikalisch in Hertz umgerechnet (Hertz = Schwingung pro Sekunde) dem Ton F in einer Stimmung von A=432,23 Hz. Die alten Maya-Astronomen hatten bereits zu ihrer Zeit diesen Zyklus im Tzek’eb, dem großen Kalender der Sonne, festgehalten.

Zum Video:

Im gleichen Monat, in dem diese Meditation 2015 ursprünglich entstand, filmte ich am Himmel über Fulda „zufällig“ sehr viele Lichtwesen. Eigentlich wollte ich nur die Wolken für ein Meditationsvideo filmen, doch als ich näher in die Wolken zoomte, beobachtete ich mit der Kamera die vielen Lichtwesen. Diese Videoaufnahmen und die Musik von „Spirit“ gehören untrennbar zusammen. Für mich war das damals ein sehr bewegender Moment und in der Folgezeit durfte ich noch weitere Aufnahmen von Lichtwesen auf Video festhalten. Für alle, die sich für diese Aufnahmen interessieren, habe ich auf meinem privaten Video-Kanal eine Playlist von den besten Lichtwesenaufnahmen zusammengestellt …. ►LICHTWESEN

Das sind die Hintergründe zur Musik und zum Video.

Ab heute könnt ihr die Meditation „Spirit“ hier im Shop als MP3 runterladen. Der offizielle Release-Termin in den weltweiten Stores ist am 18. Januar 2019.

Alles Liebe, Frank

 

 

 

 
 
 

21. Dezember 2018

The Seven Colours Of White Light

"The Seven Colours Of White Light" ist eine Vertonung der 7 Regenbogenfarben Rot, Orange, Gelb, Grün, Blau, Indigo und Violett in der natürlichen Kammertonstimmung von A=432 Hz. Die 7 Tonfrequenzen der dynamischen C-Dur Tonleiter entsprechen auf einer tieferen Frequenzebene den 7 Farbschwingungen des gebrochenen weissen Lichtes. Über das Ohr werden, wie bei einem A/D-Wandler (analog/digital), die Tonschwingungen in Informationen umgewandelt und an die Körperzellen weitergeleitet. Die natürliche C-Dur Tonleiter wirkt, ebenso wie das Sonnenlicht, heiter und belebend auf Körper und Geist. Somit ist es nicht erforderlich auf diese Musik zu meditieren. Lasse diese Schwingungen einfach in einer für dich angenehmen Lautstärke auf dich wirken. Frank

 

 
 
 
 
 
 

29. November 2018

Streaming-Plattformen

Hallo Freunde !

Die Künstlerseite auf SPOTIFY ist nun eingerichtet. Durch die Digitalisierung werden Streaming-Plattformen weiter wachsen. Alle Songs und Meditationen von The Cosmic Elements werden zukünftig auch auf Spotify, Deezer, Tidal und YouTube Music zu hören sein. 

Liebe Grüße, Frank